Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Rathaus & Verwaltung | Wahlen | Artikel

Wahlen

Bürgermeisterwahl 2008

Am vergangenen Sonntag waren 1.928 Wahlberechtigte aufgerufen, das Gemeindeoberhaupt für acht Jahre zu wählen. Die Spannung, wer es denn werden würde, hielt sich angesichts der Tatsache, dass Bürgermeister Christoph Jäger keinen Gegenkandidaten hatte, erwartungsgemäß in Grenzen. So wurde neben dem Stimmenanteil von Christoph Jäger vor allem ein Augenmerk auf die Wahlbeteiligung gerichtet.
Pünktlich um 8:00 Uhr öffneten die Wahllokale in Großerlach, Liemersbach, Neufürstenhütte und Grab. Die Wahlhelfer verlebten einen äußerst ruhigen Tag, besondere Vorkommnisse waren nicht zu verzeichnen. Um 17:00 Uhr trat dann der Gemeindewahlausschuss zusammen, um die eingegangenen Wahlbriefe auf deren Gültigkeit zu prüfen. Um 18:00 Uhr schlossen dann die Wahllokale und die Auszählung begann. Im Rathaus Großerlach nahm Hauptamtsleiter Steffen Barth nach und nach die Ergebnisse aus den Wahllokalen und das Briefwahlergebnis entgegen. Nachdem alle Unterlagen im Rathaus eingetroffen waren, trat der Gemeindewahlausschuss unter dem Vorsitz von Karl Wieland zusammen und stellte das Wahlergebnis fest.
Im Feuerwehrgerätehaus Großerlach wartete bereits ungeduldig Bürgermeister Jäger mit seiner Ehefrau, den Kindern und Enkel. Sogar seine Eltern waren vom Kaiserstuhl gekommen. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich der Landtagsabgeordnete Wilfried Klenk, die (Ober-)Bürgemeisterkollegen Dr. Frank Nopper (Backnang), Dr. Gerhard Strobel (Murrhardt), Hans-Jörg Weinbrenner (Aspach), Dieter Zahn (Sulzbach an der Murr), Ralf Wörner (Allmersbach im Tal), Uwe Bossert (Spiegelberg), Heinz Nägele (Wüstenrot), viele Gemeinde- und Ortschaftsräte und die Wahlhelfer.

Als dann der stellvertretende Bürgermeister Karl Wieland um 19:32 Uhr das offizielle Ergebnis verkündete und Herrn Jäger ganz herzlich gratulierte, brandete lauter Applaus auf.

Die Freude beim Wiedergewählten kannte, bei einem Wahlergebnis von 99,6 % und einer Wahlbeteiligung von 43,6 %, keine Grenzen. Dankbar und erleichtert nahm er die nicht enden wollenden Glückwünsche entgegen.

Der Musikverein „Frischauf“ Grab mit dessen Vorsitzenden Bettina Lerch überbrachte seine Glückwünsche in musikalischer Form. Die Dirigentin Monika Nordheim übergab dann den Taktstock an Herrn Jäger, damit dieser die Kapelle beim „Bürgermeistermarsch“ von Joseph Franz Wagner dirigierte. Diese Aufgabe meisterten Dirigent und vor allem Kapelle so hervorragend, dass mit „Smoke on the water“ von Deep Purple noch eine Zugabe erfolgte.

Die Gemeindeverwaltung möchte sich an dieser Stelle bei allen Wahlhelferinnen und Wahlhelfern für deren Mitwirkung bedanken.

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Großerlach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Großerlach wenden.

Kontakt Rathaus

Gemeinde Großerlach
Stuttgarter Straße 18
71577 Großerlach
Fon: 07903/9154-0
Fax: 07903/9154-33
rathaus@grosserlach.de

Sponsorenlogos