Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Rathaus & Verwaltung | Wahlen | Artikel

Wahlen

Bürgermeisterwahlen 2016

Mit 95,71% der Stimmen wurde Christoph Jäger im Amt bestätigt und bleibt somit für weitere 8 Jahre Bürgermeister der Gemeinde Großerlach.
Wir wünschen unserem alten und neuen Bürgermeister alles Gute und weiterhin ein glückliches Händchen zum Wohle der Gemeinde.

Am vergangenen Sonntag waren 2.125 Wahlberechtigte aufgerufen, das Gemeindeoberhaupt für acht Jahre zu wählen. Die Spannung, wer es denn werden würde, hielt sich angesichts der Tatsache, dass Bürgermeister Christoph Jäger keinen Gegenkandidaten hatte, erwartungsgemäß in Grenzen. So wurde neben dem Stimmenanteil von Christoph Jäger vor allem ein Augenmerk auf die Wahlbeteiligung gerichtet.

Pünktlich um 8:00 Uhr öffneten die Wahllokale in Großerlach, Grab und Neufürstenhütte. Die Wahlhelfer verlebten einen äußerst ruhigen Tag, besondere Vorkommnisse waren nicht zu verzeichnen. Um 16:30 Uhr trat dann der Briefwahlvorstand zusammen, um die eingegangenen Wahlbriefe auf deren Gültigkeit zu prüfen. Um 18:00 Uhr schlossen dann die Wahllokale und die Auszählung begann.
Im Rathaus Großerlach nahm Hauptamtsleiter Steffen Barth die Ergebnisse aus den Wahllokalen und das Briefwahlergebnis entgegen. Nachdem alle Unterlagen im Rathaus eingetroffen waren, trat der Gemeindewahlausschuss unter dem Vorsitz von Hans Wohlfarth zusammen und stellte das Wahlergebnis fest.

In der Gemeindehalle Großerlach wartete bereits ungeduldig Bürgermeister Jäger mit seiner Ehefrau und Familie. Unter den zahlreichen Gästen befanden sich der Erste Landesbeamte und Landratsstellvertreter Bernd Friedrich, die (Ober-)Bürgermeisterkollegen Dr. Frank Nopper (Backnang), Armin Mößner (Murrhardt), Timo Wolf (Wüstenrot), Damian Komor (Mainhardt), Dieter Zahn (Sulzbach an der Murr), Uwe Bossert (Spiegelberg), Gemeinde- und Ortschaftsräte, Wahlhelfer und Gemeindebedienstete.

Als dann der stellvertretende Bürgermeister Hans Wohlfarth um 19:40 Uhr das offizielle Ergebnis verkündete und Christoph Jäger ganz herzlich gratulierte, brandete lauter Applaus auf.

Das im Amt bestätigte Gemeindeoberhaupt freute sich über den Stimmenanteil von 95,71 %. In seiner kurzen Ansprache machte er keinen Hehl daraus, dass er doch auch etwas enttäuscht darüber sei, dass die erhofften 40+X % bei der Wahlbeteiligung nicht erreicht wurden. Das sehr schlechte Wetter am Wahltag ließ er dabei nicht als Entschuldigung gelten. Es gehe ihm hierbei nicht in erster Linie um ihn selbst. Eine hohe Wahlbeteiligung sei für die Gemeinde äußerst wichtig, bei der Beantragung von Zuschüssen spiele es durchaus eine Rolle, wenn durch eine hohe Wahlbeteiligung gezeigt werde, dass die Gemeinde voll hinter dem Schultes stehe.

Abschließend machte er deutlich: „Unterm Strich bin ich trotzdem zufrieden. Ich bin jeden einzelnen Tag gerne ihr Bürgermeister gewesen und ich werde auch in den kommenden Jahren gerne ihr Bürgermeister Christoph Jäger sein.“

Der erste Landesbeamte Bernd Friedrich überbrachte die Glückwünsche des Landrats, des Landratsamtes und des Kreistags. 96 % seien ein „super Ergebnis“, alle freuten sich, dass er es noch einmal mache.

Der Graber Chor unter der musikalischen Leitung von Angela Westhäußer-Kowalski, in welchem Jäger selbst aktiv ist, überbrachte musikalische Glückwünsche. Als Höhepunkt setzte sich Christoph Jäger noch an das Klavier und sang mit Begleitung des Chores das Lied „Hearts of olden glory“.

Anschließend durfte er die nicht enden wollenden Glückwünsche entgegennehmen.

Bilder: Fotohaus Lenzen, Großerlach-Liemersbach

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Großerlach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Großerlach wenden.

Kontakt Rathaus

Gemeinde Großerlach
Stuttgarter Straße 18
71577 Großerlach
Fon: 07903/9154-0
Fax: 07903/9154-33
rathaus@grosserlach.de

Sponsorenlogos