Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Freizeit & Kultur | Vereine Aktuell | Artikel

Vereine Aktuell

Warum soll ich Mitglied bei den Gartenfreunden werden?

Artikel vom 08.07.2019 von Gartenfreunde Großerlach und Umgebung e.V.

Warum soll ich Mitglied bei den Gartenfreunden werden?

Viele Vereine klagen über Mitgliederschwund und Überalterung.
Derzeit sind Gartenthemen in, werden in den Medien beworben, das Interesse bei Vorträgen und anderen Veranstaltungen ist groß, kostenlose Beratungsangebote werden gerne angenommen – aber der folgerichtige Schritt zur Mitgliedschaft in einem Gartenfreunde-Verein unterbleibt.
Liegt es daran, dass Vereinen der Mief des Ewiggestrigen anhaftet, die nach strengen Regularien diktatorisch geführt werden und darüber hinaus auch noch tätiges Mithelfen bei Vereinsaktivitäten einfordern. Und dann wird man womöglich auch noch dazu gedrängt, ein Ehrenamt zu übernehmen, das viel der kostbaren Freizeit kostet und mehr Ärger als Anerkennung oder gar „Ehre“ einbringt.
Dieses Zerrbild ist vermutlich der Grund, der die heutige Generation vom Vereinsleben abschreckt.
Als 1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins der Gartenfreunde Großerlach und Umgebung e.V. stelle ich mir häufig die Frage, warum das so ist und was wir als Verein tun können, um die Situation zu verbessern.
Unser Verein feierte dieses Jahr sein 40. Gründungsjubiläum mit einem tollen Rahmenprogramm und bietet auch sonst seinen Mitgliedern viel. Als Gartenfreund lege ich jedoch keinen großen Wert auf Ausflüge und sonstige eher gesellschaftliche Events, sondern sehe unsere Aufgabe in der Vermittlung von Fachwissen für den Garten und in und um das Haus herum.


Im ersten Halbjahr 2019 wurden unsere eigenen Fachvortragsangebote wie auch die der befreundeten Vereine von bereits über 200 Teilnehmern besucht. Das beweist, dass unsere Angebote in Großerlach und Umgebung nicht nur wahrgenommen, sondern auch mit Interesse angenommen werden, wobei die meisten Teilnehmer (leider noch) nicht Mitglieder unseres Vereins sind.
Neben unserem Fachveranstaltungsangebot können wir auf unsere traditionelle Hocketse zum Maibaumfällen zurückblicken.


Unser 14-tägig stattfindender Stammtisch, bei dem auch Nichtmitglieder gerne willkommen sind, dient nicht nur der Geselligkeit, sondern es wird viel gefachsimpelt, Gartentipps ausgetauscht und auch nur so zu Spaß gegaigelt. Mangels eigenem Vereinsheim findet der Stammtisch donnerstags ab 18:00 Uhr (in den geraden Wochen)  im Gasthof Silberstollen statt.
Wie ein jeder Verein leben wir von und mit unseren Mitgliedern, von denen wir auch gelegentlich ein bisschen freiwillige aktive Mitarbeit erwarten, sei es für Vereinsveranstaltungen oder die Pflege von gemeindeeigenen Grünflächen, die zur Verschönerung unseres Ortes beitragen.

Unser Mitgliedsausweis bietet vergünstigte Einkaufsmöglichkeiten bei Fachgeschäften und kommt so nicht nur unseren Mitgliedern zugute, sondern auch durch eine stärkere Kundenbindung auch dem örtlichen und regionalen Einzelhandel.


Während unseres 40-jährigen Bestehens haben auch wir uns den gesellschaftlichen Veränderungen und neuen Gegebenheiten angepasst und Visionen für die Zukunft entwickelt:
 

  • Wir gärtnern nach dem Vorbild der Natur. Für uns zählen nicht nur Ernteerträge, sondern genauso die Förderung der Bodenfruchtbarkeit, Naturschutz und Artenvielfalt.
  • Der Garten muss Spaß machen. Er bietet Raum für Kreativität und Ausprobieren und lässt auch der Natur ihr Recht – statt „klinisch rein“ gilt „leben und leben lassen“.
  • Naturgemäß bewirtschaftete Gärten sind Naturerlebnis- und –Erfahrungswelten für Kinder und Jugendliche. Erntefrisches und wenig verarbeitetes Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten ermöglichen die Ausbildung eines kritischen Geschmacksempfindens.
  • Schotterwüsten als Vorgärten ist nicht unser Ding, sondern wir versuchen, unsere Gärten mit „Grün“ für den Klimawandel fit und zugleich unsere Umgebung lebenswerter zu machen.
  • „Es war schon immer so“ passt nicht mehr in die heutige Zeit. Gartenfreunde müssen innovativ sein, flexibel bleiben und – wenn sie eine Zukunft haben wollen - jüngere Garteninteressierte als Neumitglieder unvoreingenommen willkommen heißen.
  • Gemeinsam kommen wir weiter – daher pflegen wir intensive Kontakte zu anderen Vereinen und legen Wert auf gemeinsame Veranstaltungen.

Wecken diese Zeilen Ihr bzw. Dein Interesse an den Gartenfreunden, dann freue ich mich auf weitere Fragen oder Anregungen zum Thema „Was erwarte ich von den Gartenfreunden?“ unter Tel. 07903-9434755 bzw. e-mail: ku-herbst@t-online.de.
Übrigens: Häuslebauer oder Hausbesitzer können als Mitglied kostenlose, unverbindliche Gestaltungsvorschläge für ihren Hausgarten von der Fachberatung unseres Dachverbandes, dem Landesverband der Gartenfreunde Baden-Württemberg e.V. bekommen.
Kurt Herbst 1. Vorsitzender der Gartenfreunde Großerlach u. Umgebung.
 

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Interesse?

Möchten auch Sie in dieser Rubrik inserieren? Bitte füllen Sie dann das Kontaktformular aus. Wir werden danach mit Ihnen Kontakt aufnehmen.

Weiter zum "Kontaktformular"

Hinweis

Wir freuen uns auf Ihren Eintrag. Sachliche Beiträge - unabhängig, ob Grüße, Lob oder Kritik - sind uns jederzeit willkommen.

Bitte beachten Sie aber auch, dass wir uns vorbehalten, anonyme, unsachliche oder beleidigende Kommentare zu löschen. Dasselbe gilt für Einträge, die der Werbung für gewerbliche Produkte und Dienstleistungen dienen.

Sponsorenlogos