Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Rathaus & Verwaltung | Rathaus Aktuell | Artikel

Rathaus Aktuell

Sitzung von Ortschaftsrat (26.02.2019 und Bauausschuss (28.02.2019) - Bericht

Über folgende Bauanträge berieten der Ortschaftsrat Grab und der Bauausschuss:
 
Bauvoranfrage – Errichtung eines Bolz- und Grillplatzes mit Grillhäuschen in Grab
Aus einer ehrenamtlichen Initiative von Eltern und Anwohnern soll am ehemaligen Freibad Grab das bestehende Bolzplatzgelände ertüchtigt und aufgewertet werden. Die nun vorliegende Voranfrage dient der Abklärung, was baurechtlich verfahrensfrei möglich ist und soweit erforderlich die Genehmigung herbeizuführen. Zugleich sollte hiermit auch die Zustimmung des Ortschaftsrats und des Gemeinderats zum Vorhaben und den Einzelmaßnahmen eingeholt werden. Im Einzelnen ist angedacht, den Bolzplatz zu verkleinern und auf der gewonnenen Fläche zusätzlich eine BMX-Bahn, ein Beachvolleyballfeld und eine offene Grillstelle anzulegen. Sitzgelegenheiten sollen geschaffen werden und am Beispiel des Generationenparks Neufürstenhütte sollen auch hier Anreize für eine generationenübergreifende Nutzung durch eine Boule Bahn und entsprechende Geräte geschaffen werden. Mit beantragt ist die Genehmigung zur Errichtung einer Grill- und Schutzhütte, dies aber zunächst vorsorglich. Man ist sich noch nicht sicher, ob dies überhaupt gewünscht ist. Ortschaftsrat Grab und Bauausschuss zeigten sich gleichermaßen angetan von diesem ehrenamtlichen Projekt und sagten gerne ihre Zustimmung und Unterstützung zu. Zur Finanzierung wurden durch den Gemeinderat bereits Mittel im Haushaltsplan bereitgestellt. Darüber hinaus sind auch schon erste Spenden und Förderungen eingegangen.
 
Erstellung eines Carports in Morbach, Platte 33, Flst. 104/5
Das Einvernehmen wurde erteilt unter der Maßgabe, dass der Carport dauerhaft als reine Überdachung bestehen muss.
 
Umbau einer Sägmühle zum Künstleratelier in Morbach, Mühlweg 24, Fls. 83
Das im Außenbereich befindliche Anwesen ist als Sägewerk baurechtlich genehmigt und steht insoweit unter Bestandschutz. Nun soll eine Umnutzung in eine Künstlerwerkstatt mit Atelier erfolgen, verbunden mit einzelnen baulichen Änderungen überwiegend zur besseren Belichtung mit Tageslicht und der Installation von Toiletten und eines zusätzlichen Kaminofens. Man war sich einig, dass sich aus dem Projekt eine Bereicherung für die Gemeinde entwickeln könnte. Selbst bei gelegentlichen Besucherveranstaltungen oder Workshops wären die Beeinträchtigungen im Vergleich zur bisher zulässigen Nutzung als Sägewerk gewiss deutlich geringfügiger. Das Einvernehmen wurde erteilt.
 
Im Bauausschuss wurde darüber hinaus über folgende Bauvoranfrage beraten:
 
Bauvoranfrage – Neubau eines Einfamilienhauses mit Garage in Neufürstenhütte, Friedhofstraße, Flurst. 158
Es wurde festgestellt, dass sich das an den Generationenpark angrenzende Grundstück vollständig im baurechtlichen Außenbereich befindet und nach aktueller Rechtslage auch kein Bauerwartungsland ist. Die Ausweisung zusätzlicher Bauflächen sei eine Frage der ausschließlich dem Gemeinderat vorbehaltenen Bauleitplanung. Das Einvernehmen musste darum versagt werden. 

Berichte aus früheren Sitzungen finden Sie hier

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Großerlach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Großerlach wenden.

Kontakt Rathaus

Gemeinde Großerlach
Stuttgarter Straße 18
71577 Großerlach
Fon: 07903/9154-0
Fax: 07903/9154-33
rathaus@grosserlach.de

Sponsorenlogos