Volltextsuche

Gemeinde Großerlach - Mit staatlich anerkanntem Erholungsort Grab

Inhalt

Sie befinden sich hier:
Rathaus & Verwaltung | Rathaus Aktuell | Artikel

Rathaus Aktuell

Gut besuchter Seniorennachmittag

Zahlreiche Gäste durfte Bürgermeister Christoph Jäger nach der musikalischen Eröffnung durch den Musikverein Frischauf Grab .V. in der Schwalbenflughalle begrüßen. Die Gemeinde Großerlach hatte wieder gemeinsam mit den Kirchengemeinden zum Seniorennachmittag eingeladen. In der weihnachtlich geschmückten Halle genossen die Gäste die freundliche Bewirtung durch die Landfrauen Grab. Es gab zunächst Kaffee und Hefezopf und später vor dem Heimweg noch ein stärkendes Vesper.

Bürgermeister Jäger forderte in seinem kurzen Grußwort mehr Respekt und Wertschätzung für die Leistungen der Generation unserer Seniorinnen und Senioren ein. Er betonte, dass das neu erblühte Engagement und Interesse Jugendlicher für Politik und unsere Zukunft wichtig sei und zu Recht wertgeschätzt würde. Ungerechtfertigt und unangebracht sei aber der Eindruck, der derzeit bisweilen erweckt wird, die Vorgängergenerationen hätten alles falsch gemacht und hätten die Jugend ihrer Zukunft beraubt. Jäger wörtlich:
Es muss erlaubt sein, etwas mehr Respekt und Dankbarkeit anzumahnen und einzufordern gegenüber der Generation, die eben nicht alles falsch gemacht hat, sondern die dafür gesorgt hat, dass sich die Jugend von heute so frei, unabhängig, wohl versorgt und abgesichert verwirklichen und entfalten kann, wie noch nie zuvor in unserer Geschichte und wie nirgends sonst auf der Welt.
Abschließend spannte Bürgermeister Jäger den Bogen zur Weihnachtsbotschaft und stimmte mit dem Gedicht Tränen in Heiliger Nacht auf das anschließende gemeinsame Singen von Weihnachtsliedern ein.

Pfarrer Jose Antony von der katholischen Kirchengemeinde zeigte sich sehr erfreut darüber, die Gelegenheit nutzen zu dürfen, sich vorstellen zu können. „Kennen Sie mich?“ begann er augenzwinkernd sein mit erfrischendem Humor gewürztes Grußwort. Für die evangelische Kirchengemeinde trug Pfarrerin Ute von Brandenstein gemeinsam mit Vikar Jonathan Wahl eine Geschichte über den wahren Nikolaus vor, welcher in der heutigen Zeit nahezu vollständig durch den kommerziellen Weihnachtsmann ersetzt wurde. Auch hier war die Botschaft klar, dass man sich wieder mehr auf den eigentlichen Gedanken der Weihnacht besinnen sollte.

Ein Highlight für die Gäste waren die originellen und liebenswert mit offensichtlich viel Freude vorgeführten Tänze der Kinder- und der Teenietanzgruppe der Großerlacher Landfrauen, und Elvira Stober gab eine spontane Gesangseinlage zum Besten. All das rundete den gemütlichen Nachmittag wunderbar ab, und die Gäste traten mit zufrieden strahlenden Gesichtern die Heimreise an.

Optionen

Darstellung verkleinernDarstellung auf Browserstandard zurücksetzenDarstellung vergrößern

Weitere Informationen zu diesem Thema

Hinweis

Die Inhalte werden von der Gemeinde Großerlach gepflegt. Bei Fragen oder Anregungen bitte an die Gemeinde Großerlach wenden.

Kontakt Rathaus

Gemeinde Großerlach
Stuttgarter Straße 18
71577 Großerlach
Fon: 07903/9154-0
Fax: 07903/9154-33
rathaus@grosserlach.de

Sponsorenlogos